Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

Außenminister Steinmeier trifft mexikanischen Außenminister

Am 8. und 9. Juni 2015 tagten zum ersten Mal die Binationale Kommission der Länder Deutschland und Mexiko in Berlin. Die Aktivitäten und Initiativen zwischen der Bundesregierung und den mexikanischen Partnern sollen durch das neue Kooperationsformat gebündelt werden.

Nachdem der Außenminister Steinmeier seinen mexikanischen Amtskollegen José Antonio Meade Kuribreña am 8. Juni 2015 zu einem Abendessen empfing, leiteten beide am Tag darauf die Außenminister die Sitzung der Binationalen Kommission im Auswärtigen Amt und unterzeichnen die gemeinsame Absichtserklärung zur Einsetzung der Binationalen Kommission. Themen waren neben der bilateralen Zusammenarbeit auch die innenpolitische Situation in Mexiko und aktuelle außenpolitische Herausforderungen.

An der Binationalen Kommission nahmen hochrangige Vertreter der Ministerien teil, wie beispielsweise das BMWi, BMUB, BMZ und BMBF. In mehreren Fachkommissionen geht es neben der Zusammenarbeit in der Außen- und Sicherheitspolitik vor allem auch um die Wissenschaft und Ausbildung sowie die Bildungspolitik. Am Rande des Treffens wurden u.a. eine Vereinbarung zur beruflichen Bildung unterzeichnet.

Im Anschluss an die Binationale Komission in Berlin, reisten Außenminister Steinmeier und sein mexikanischer Amtskollege gemeinsam nach Brüssel, um dort am Außenministertreffen der EU mit den Staaten der CELAC (Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten) teilzunehmen.

Quelle: Auswärtiges Amt

 

Links: 

Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de

BAYLAT empfängt eine DAAD-geförderte Delegation aus Kuba zu einem Arbeitstreffen

 

Februar 2019

Artikel lesen