Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

Bavarian-Latin American Alliance for Applied Life Sciences: Virtuelle Vernetzung von HSWT und den Botschaften von Kuba und Costa Rica durch BAYLAT

zwei virtuelle Treffen mit BAYLAT, HSWT und der Botschaft von Costa Rica (l.) und von Kuba (r.)

Am 13. Juli 2021 lud BAYLAT die Botschaften von Kuba und Costa Rica ein, sich mit der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) zu vernetzen. Hintergrund für die beiden virtuellen Anbahnungstreffen ist die Bavarian-Latin American Alliance for Applied Life Sciences, die von der HSWT mit Unterstützung durch BAYLAT Ende April 2021 gestartet wurde und zum Ziel hat, eine von BAYLAT unterstützte Allianz zwischen Bayern und verschiedenen Ländern Lateinamerikas, zunächst Kuba und Costa Rica, im Bereich der angewandten Lebenswissenschaften zu etablieren. Dabei soll das Modell der Hochschulen für angewandte Wissenschaften bekannter gemacht werden und als Vorlage zu nutzen, um Studiengänge praxisorientiert zu gestalten, den jeweiligen Arbeitsmarkt mit bestmöglich qualifizierten Absolventen zu versorgen und so zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen.  Die Allianz versteht sich ebenso wie die Arbeit von BAYLAT als Beitrag zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.

In beiden digitalen Vernetzungstreffen begrüßte BAYLAT-Geschäftsführerin Dr. Irma de Melo-Reiners zunächst die VertreterInnen der diplomatischen Corps und der HSWT. Die Veranstaltungen gaben dann Prof. Dr. Carsten Lorz, Vizepräsident für Internationales und Diversity an der HSWT, die Gelegenheit, den Teilnehmenden seine Hochschule und die Besonderheiten von Hochschulen für angewandte Wissenschaften zu präsentieren. Dabei betonte er die anwendungsorientierte Lehre und Forschung der HSWT unter dem Leitspruch "Applied Sciences for Life". Zudem informierte Eva Zech vom Zentrum für Internationales der HSWT über die Internationalisierung der Hochschule.

Im ersten Treffen mit dem Botschafter der Republik Kuba in Deutschland, S.E. Ramón Ripoll Díaz, sowie der Botschaftsrätin für wissenschaftliche und akademische Angelegenheiten, María Milagros Franco Suárez, wurden zwischen HSWT und mehreren kubanischen Hochschulen bzw. Forschungseinrichtungen fachliche Übereinstimmungen in den Bereichen Landwirtschaft, erneuerbare Energien, Climate Change Management und Biotechnologie erkannt und somit mögliche Kooperationspartner identifiziert. Diese Sondierungen bieten einen fruchtbaren Boden für künftige bayerisch-kubanische Zusammenarbeit sowie für die gemeinsame Arbeit an Lösungen zu Themen wie z.B. den Umgang mit den Folgen der Klimakrise. Der weitere Austausch zwischen HSWT und der kubanischen Botschaft soll im August 2021 als Ortstermin in Oberbayern fortgeführt werden. Auf Einladung der HSWT werden S.E. Ramón Ripoll Díaz und María Milagros Franco Suárez die Einrichtungen der Hochschule in Triesdorf und Weihenstephan mit Schaubetrieben und -gärten persönlich kennenlernen. Dr. Irma de Melo-Reiners wird diesem Ortsbesuch ebenfalls beiwohnen.

Für die zweite Online-Veranstaltung am 13. Juli waren die Botschafterin von Costa Rica in Deutschland, I.E. Lydia Peralta Cordero, sowie die Gesandte-Botschaftsrätin und Generalkonsulin der Botschaft von Costa Rica, Eugenia Gutiérrez Ruíz, geladen. Sie wurden seitens BAYLAT durch Dr. Irma de Melo Reiners zusammen mit Jonas Löffler, Referent und Marketingbeauftragter, und für die HSWT erneut von Prof. Dr. Carsten Lorz mit Eva Zech empfangen. Bei diesem Termin wurden vielversprechende Anknüpfungspunkte für eine stärkere Vernetzung zwischen Costa Rica und Bayern bzw. der HSWT gefunden. Speziell in Hinblick auf die Universidad Técnica Nacional (UTN) drückte die Botschafterin große Zuversicht für eine künftige Zusammenarbeit mit der HSWT aus. Die staatliche Hochschule UTN hat großes Interesse an der Kooperation mit deutschen Hochschulen für angewandte Wissenschaften.

Nach den beiden virtuellen Terminen vom 13. Juli soll die erfolgreiche Vernetzung durch BAYLAT zwischen Bayern und Costa Rica bzw. Kuba nach Möglichkeit im Jahr 2022 im Rahmen der Bavarian-Latin American Alliance for Applied Life Sciences mit einem Gegenbesuch von RepräsentantInnen der HSWT in Kuba bzw. Costa Rica intensiviert werden und die geplante Zusammenarbeit in die Praxis umgesetzt werden.

 

Links

Meldung der HSWT zum Thema

Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Universidad Técnica Nacional (UTN)

CONARE

 

zurück zur Übersicht

Sustainable Development Goals (UN)

BAYLAT setzt durch seine Aktivitäten Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen um.

Mehr Informationen►

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info@baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA