Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

BAYLAT auf virtuellem Treffen mit der Wissenschaftsministerin Costa Ricas und costa-ricanischer WissenschaftlerInnen zum Aufbau eines Wissenschaftsnetzwerks

Am 8. November 2021 lud die Botschaft von Costa Rica in Deutschland costa-ricanische WissenschaftlerInnen und BAYLAT zu einem virtuellen Treffen mit der Ministerin für Wissenschaft, Innovation, Technologie und Telekommunikation Costa Ricas, Dr. Paola Vega Castillo. Hintergrund war der Aufbau eines neuen Netzwerks von WissenschaftlerInnen aus Costa Rica, die in Deutschland leben und arbeiten. Vorangegangen war ein erster von der Botschaft organisierter virtueller Erfahrungsaustausch am 28. September 2021 mit BAYLAT und fünf costaricanischen Wissenschaftlern vom deutschen Max-Planck-Institut für chemische Ökologie.

Die Botschafterin I.E. Lydia Peralta Cordero eröffnete das Online-Veranstaltung mit Grußworten zusammen mit der Gesandten-Botschaftsrätin und Generalkonsulin Eugenia Gutiérrez Ruíz, die als Moderatorin durch den Austausch führte. Verschiedene costa-ricanische WissenschaftlerInnen stellten ihre Arbeit an deutschen Hochschulen und Forschungsinstitutionen in Kurzvorträgen vor. Dr. Paola Vega Castillo legte die Vision ihres Ministeriums für die wissenschaftliche Diaspora Costa Ricas und die Möglichkeiten im Rahmen der aktuellen nationalen Bemühungen derartige Initiativen zu unterstützen in einer Präsentation dar.

BAYLAT wurde als wichtiger Partner Costa Ricas vorgestellt beteiligte sich ebenfalls mit einem Vortrag an der Veranstaltung. Dabei präsentierten BAYLAT-Geschäftsführerin Dr. Irma de Melo-Reiners und BAYLAT-Referent und Marketingbeauftragter Jonas Löffler auch die Zusammenarbeit mit ihren Strategischen Partnern und Netzwerkpartnern. Allen voran legten Sie die Kooperation mit den Organisationen Red INVECA (Chile) und Red de Científicos Argentinos en Alemania RCAA (Argentinien) dar, welche für die neue costa-ricanische Initiative als Best Practice Beispiele dienen können.

Das Treffen mündete in einen Austausch zwischen den TeilnehmerInnen bei dem Ideen zum Aufbau des Wissenschaftler-Netzwerks formuliert wurden. Einen wichtigen Beitrag leistete dabei der ebenfalls eingeladene Prof. Dr. Aldo Boccaccini, BAYLAT-Beiratsmitglied sowie Professor für Materialwissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Die Botschafterin Costa Ricas hatte ihn bei einem Empfang von BAYLAT im August 2021 kennengelernt. Prof. Dr. Boccaccini konnte als wissenschaftlicher Koordinator des RCAA wertvolle Ratschläge zum Auf- und Ausbau eines lateinamerikanischen Wissenschaftsnetzwerks in Deutschland geben.

BAYLAT seinerseits bekräftigte seine Bereitschaft, auch weiterhin den Aufbau des costa-ricanischen Netzwerks zu begleiten und mit seinen Kompetenzen beratend zu unterstützen.

 

Links

 

Botschaft Costa Ricas in Deutschland

Ministerio de Ciencia, Innovación, Tecnología y Telecomunicaciones de Costa Rica

Red INVECA (Chile)

Científicos Argentinos en Alemania RCAA (Argentinien)

 

zurück zur Übersicht

 

BAYLAT auf mehreren Treffen mit lateinamerikanischen Botschaften in Berlin

Sustainable Development Goals (UN)

BAYLAT setzt durch seine Aktivitäten Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen um.

Mehr Informationen►

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info@baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA