Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

BAYLAT fördert 2013 erneut Studierende aus Lateinamerika für einen Forschungsaufenthalt in Bayern

Das »Stipendienprogramm für Studierende aus Lateinamerika« wurde im Jahr 2011 durch BAYLAT als Pilotprojekt gestartet. Das Programm beinhaltet die Vergabe von Stipendien zur Anfertigung von Abschlussarbeiten an Studierende lateinamerikanischer Hochschulen für einen ein- bis dreimonatigen Forschungsaufenthalt an Partnerhochschulen bzw. geeigneten außeruniversitären Einrichtungen in Bayern.

Hauptziel des Programms ist es, hervorragenden Studierenden aus Lateinamerika die Möglichkeit zu bieten, bereits während ihres Studiums den Hochschulstandort Bayern kennen zu lernen und sie zu einem späteren Zeitpunkt für ein Masterstudium in Bayern zu gewinnen.

Ergebnisse der Programms 2013:

Im Jahr 2013 wurde das Stipendienprogramm für Studierende lateinamerikanischer Hochschulen zum zweiten Mal ausgeschrieben. Insgesamt erhielt BAYLAT 10 Bewerbungen, von denen 5 BewerberInnen gefördert werden konnten. Der Förderumfang umfasst maximal 680,00 € monatlich  sowie eine einmalige Versicherungspauschale in Höhe von 150,00 €. Dies entspricht einer Gesamtfördersumme von maximal 830,00 €.

Folgende bayerische Partnerhochschulen wurden von den StipendiaInnen für die Anfertigung ihrer Arbeiten ausgewählt:
•    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU);
•    Julius-Maximilians-Universität Würzburg;
•    Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt;
•    Universität Regensburg (2 StipendiatInnen).

Die StipendiatInnen absolvierten im Zeitraum von Juli 2013 bis Januar 2014 für die Dauer von jeweils einem bis maximal drei Monaten ihren Forschungsaufenthalt an der Partnerhochschule.

Bei Fragen zum Programm senden Sie bitte eine E-Mail an: becas(at)baylat.org 

BAYLAT empfängt eine DAAD-geförderte Delegation aus Kuba zu einem Arbeitstreffen

 

Februar 2019

Artikel lesen