Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

BAYLAT gibt Ergebnisse der FAPESP/BAYLAT-Ausschreibung 2021 zur Finanzierung von Workshops 2022/23 bekannt

Zusage für vier Anträge zur Finanzierung von Workshops für Bayern-São Paulo

 

Die Stiftung zur Forschungsförderung im Bundesstaat São Paulo (Fundação de Amparo à Pesquisa do Estado de São Paulo - FAPESP), Brasilien und das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) geben die Ergebnisse des gemeinsamen Förderprogramms der BAYLAT/ FAPESP-Ausschreibung bekannt.

Folgende Projekte werden im Rahmen dieser Ausschreibung für wissenschaftliche Workshops gefördert (alphabetisch):

1. Prof. Dr. Bartelt, Alexander, Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und Prof. Dr. Luiz Osório Silveira Leiria, Faculdade de Medicina de Ribeirão Preto/FMRP/USP mit dem Projektthema: „Mitochondrial function and the regulation of energy metabolism“

2. Prof. Dr. Funk, Stefan, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg/FAU und Prof. Dr.Luiz Vitor de Souza Filho, Instituto de Física de São Carlos/IFSC/USP mit dem Projektthema: „Astroparticle physics in the era of CTA and SWGO“

3. Prof. Dr.Lohbauer, Ulrich, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg/FAU und Prof. Hellmut Eckert, Instituto de Física de São Carlos/IFSC/USP mit dem Projektthema: „Vitreous and glass-ceramic materials in dental medicine“

4. PD Dr.Steiger, Katja, Technische Universität München/TUM und Dr. Maria Lucia Zaidan Dagli, Faculdade de Medicina Veterinária e Zootecnia/FMVZ/USP mit dem Projektthema: „Comparative Microbiome Research“

 

Im Rahmen der BAYLAT/ FAPESP-Ausschreibung zur Finanzierung von Workshops erhalten die ProjektpartnerInnen Fördermittel zur Durchführung von zwei wissenschaftlichen Workshops, wobei einer im Freistaat Bayern und einer im Bundestaat São Paulo stattfinden muss. An den Workshops nehmen jeweils ca. 40 WissenschaftlerInnen bzw. NachwuchswissenschaftlerInnen teil. 

Die Workshops dienen der Intensivierung und dem Ausbau der Zusammenarbeit in den Bereichen Wissenschaft und Forschung der Partnerregionen Bayern und São Paulo und fördern insbesondere NachwuchswissenschaftlerInnen. Die Förderprogramme, die jeweils eine Dauer von 2 Projektjahren haben, sind für alle Fachbereiche und Themen offen. Durch die Workshops entsteht ein wissenschaftlich fachbezogener Ideenaustausch, der Impulse für Forschungskooperationen und Folgeanträge setzen kann.

Einer der Workshops wird im Bundesstaat São Paulo und der andere im Freistaat Bayern stattfinden. Der erste Workshop muss zwischen dem 1. August 2022 und dem 31. Juli 2023 durchgeführt werden. Der zweite Workshop wird zwischen dem 1. August 2023 und dem 31. Juli 2024 stattfinden.

Grundlage des Programms ist die gemeinsame Kooperationserklärung des bayerischen Wissenschaftsministeriums und FAPESP zur Zusammenarbeit in den Bereichen Wissenschaft und Forschung. Mittelgeber für die bayerischen Projektpartner sind das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst - (StMWK) und die Bayerische Staatskanzlei.

Kontakt:

Dr. Irma de Melo-Reiners
BAYLAT-Geschäftsführerin

 

Links:

Bekanntmachung durch FAPESP: http://www.fapesp.br/15561/ und http://www.fapesp.br/15560/

Weitere Informationen zur BAYLAT/ FAPESP-Ausschreibung erhalten Sie hier

Stiftung zur Forschungsförderung im Bundesstaat São Paulo (Fundação de Amparo à Pesquisa do Estado de São Paulo – FAPESP): www.fapesp.br   

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst - (StMWK): https://www.stmwk.bayern.de/

Regional Leaders’s Summit: https://www.regionalleaderssummit.org/

 

Zurück zur Übersicht

Sustainable Development Goals (UN)

BAYLAT setzt durch seine Aktivitäten Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen um.

Mehr Informationen►

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info@baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA