Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

BAYLAT gibt Ergebnis der dritten Ausschreibungsrunde der FAPESP/BAYLAT-Anschubfinanzierung bekannt

Die Stiftung zur Forschungsförderung im Bundesstaat São Paulo (Fundação de Amparo à Pesquisa do Estado de São Paulo - FAPESP), Brasilien, das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (StMBKWK) und das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) geben das Ergebnis der 3. Ausschreibungsrunde des gemeinsamen Förderprogramms der FAPESP/BAYLAT-Anschubfinanzierung bekannt.

In der zweiten Ausschreibungsrunde wird das Projekt „The role of Amh signaling on medaka sex differentiation and gametogenesis“ der Julius-Maximilians-Universität Würzburg gefördert. Das Projekt wird gemeinsam mit der Universidade Estadual Paulista (UNESP) realisiert.

Grundlage des Programms ist die gemeinsame Kooperationserklärung des bayerischen Wissenschaftsministeriums und FAPESP von April 2012 zur Zusammenarbeit in den Bereichen Wissenschaft und Forschung. Im Rahmen der FAPESP/BAYLAT-Anschubfinanzierung erhalten die Projektpartner für gemeinsame Forschungsvorhaben zwischen Bayern und der Partnerregion São Paulo finanzielle Unterstützung für folgende Maßnahmen: Mobilität von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, binationaler Informationsaustausch, wissenschaftliche Delegationsbesuche, Seminare, Workshops und Symposien. Die Ausschreibung umfasste alle Fachbereiche und Themen und richtete sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die mindestens über einen Promotionsabschluss verfügen und die an Hochschulen in Bayern und São Paulo tätig sind. Der Förderbetrag pro gefördertes Projekt beträgt 5.000 Euro pro Jahr pro Projektpartner.
Mittelgeber für die bayerischen Projektpartner sind das bayerische Wissenschaftsministerium und die Bayerische Staatskanzlei.

Durch die Förderzusage erhält die bayerische Hochschule die Möglichkeit, ihr Forschungsprojekt zusammen mit hervorragenden Partnerinstitutionen in São Paulo durchzuführen. Der wissenschaftliche Austausch zwischen den Partnerregionen Bayern und São Paulo wird dadurch weiter intensiviert und gefestigt.

 

Kontakt:
Dr. Irma de Melo-Reiners
BAYLAT-Geschäftsführerin

 

Links:

Stiftung zur Forschungsförderung im Bundesstaat São Paulo (Fundação de Amparo à Pesquisa do Estado de São Paulo - FAPESP):www.fapesp.br  

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (StMBKWK): www.stmwfk.bayern.de 

 

Ausschreibungen

Call for Papers - 60 Jahre Kubanische Revolution: Kontinuität und Wandel

 

Frist: 1. November 2018
 

Zur Ausschreibung

 

 

Meldungen

Dr. Irma de Melo-Reiners mit brasilianischen Rio-Branco-Verdienstorden ausgezeichnet

 

Mehr lesen

Veranstaltungen

Infoveranstaltung der IHK Nürnberg für Mittelfranken: Blickpunkt Lateinamerika - Lohnende Märkte mit Hindernissen

 

27. November 2018

Zur Veranstaltung 

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info(at)baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA