Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

BAYLAT informiert auf der Auslandsmitarbeiterkonferenz des Lateinamerikareferats der Hanns-Seidel-Stiftung über Aktivitäten und Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Lateinamerika

BAYLAT-Geschäftsführerin Dr. Irma de Melo folgte einer Einladung von Prof. Dr. Klaus Binder, Leiter des Lateinamerikareferats der Hanns-Seidel-Stiftung,  zur Auslandsmitarbeiterkonferenz am 15. September 2015 nach Wildbad Kreuth. Im Rahmen der Konferenz des Lateinamerikareferats stellte Dr. de Melo das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) und dessen Aufgabenschwerpunkte und Aktivitäten vor. Im Anschluss an die Präsentation wurden Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen BAYLAT und der Hanns-Seidel-Stiftung diskutiert.

Die diesjährige Auslandsmitarbeiterkonferenz fand vom 14. bis zum 18. September 2015 in Wildbad Kreuth statt. Die Hanns-Seidel-Stiftung arbeitet bereits mit den folgenden Ländern Lateinamerikas zusammen: Argentinien, Bolivien, Chile, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Kolumbien, Kuba, Peru und Venezuela. Hierbei wird die Hanns-Seidel-Stiftung durch einheimische Kooperationspartner unterstützt.

Vorausgegangen war ein Besuch von Professor Dr. Ursula Männle, Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung,  am 1. April 2015 an der FAU Erlangen-Nürnberg und bei BAYLAT, welcher die Wichtigkeit der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen BAYLAT und Hanns-Seidl-Stiftung im Hinblick auf Lateinamerika zeigt.

Links:

Über die Hanns-Seidl-Stiftung: www.hss.de

BAYLAT empfängt eine DAAD-geförderte Delegation aus Kuba zu einem Arbeitstreffen

 

Februar 2019

Artikel lesen