Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

BAYLAT und der Repräsentanz des Freistaates Bayern in Mexiko und Zentralamerika veranstalten den „Día de Baviera – Ciencia y Academia“ in Mexiko-Stadt

               Eventvideo (Repräsentanz des Freistaates Bayern in Mexiko und Zentralamerika)

Am Montag, 6. Juni 2022, fand in Mexiko-Stadt der „Día de Baviera – Ciencia y Academia” (Bayerntag – Wissenschaft und Akademie) statt. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Bayerischen Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT), als Einrichtung des Ministeriums für Wissenschaft und Kunst des Freistaats Bayern, und der Repräsentanz des Freistaates Bayern in Mexiko und Zentralamerika, die dem bayerischen Wirtschaftsministerium untersteht.

Die erfolgreiche Präsenzveranstaltung richtete sich an LeiterInnen und VertreterInnen der International Offices von Universitäten und Forschungseinrichtungen in Mexiko. Dabei stellte BAYLAT das akademische und wissenschaftliche Panorama Bayerns vor, während die Bayerische Auslandsrepräsentanz Mexiko über ihre Möglichkeiten und Ziele in der Zusammenarbeit zwischen Mexiko und Bayern informierte. Die Veranstaltung wurde mit Vorträgen von DAAD und DFG sowie einem Networking abgerundet.

 

Das Programm begann mit den Begrüßungsworten von Gabriela González Kaiser, Repräsentantin des Freistaats Bayern in Mexiko und dem aus Erlangen übersandten Begrüßungsvideo von Dr. Irma de Melo-Reiners, Geschäftsführerin von BAYLAT. Anschließend ergriff Jonas Löffler, der als BAYLAT-Referent und Marketingbeauftragter vor Ort teilnahm, das Wort auf der Veranstaltung.

Danach referierte Gabriela González Kaiser zum Thema „Möglichkeiten und Ziele der Zusammenarbeit zwischen Mexiko und Bayern“ und bot einen Überblick über die aktuellen Perspektiven der Zusammenarbeit zwischen beiden Regionen, wobei sie auch die enge Verflechtung aus Wirtschaft und Wissenschaft zwischen Mexiko und Bayern hervorhob. Anschließend stellte Jonas Löffler die Hochschullandschaft in Bayern vor und ging dabei auf die guten Rahmenbedingungen für Kooperationen mit mexikanischen Hochschulen sowie die aktuellen Förderprogramme zur Vertiefung dieser Kooperationen ein.

An dem Treffen nahmen auch der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) durch Dr. Katharina Fleckenstein, DAAD-Regionaldirektorin für Mexiko, Mittelamerika und die Karibik, und Roberto Campos Giesemann, Koordinator des Stipendienprogramms der DAAD-Außenstelle in Mexiko, teil. Beide stellten die wichtigsten Programme und Aktivitäten des DAAD im Land vor.

Schließlich sprach Prof. Dr. Christina Siebe, Vertrauenswissenschaftlerin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) in Mexiko, über die wichtigsten Programme und Aktivitäten ihrer Institution in Mexiko. Nach den Präsentationen nahmen die fast 25 Teilnehmer an einem Networking teil und nutzen die Gelegenheit, um angesprochene Themen im Einzelgespräch zu vertiefen.

Mexiko ist Bayerns zweitgrößter Handelspartner in Amerika. Der Austausch zwischen beiden Regionen ist nicht nur wirtschaftlich, sondern auch akademisch und wissenschaftlich beachtlich, ein Beispiel dafür sind derzeit mehr als 90 Hochschulabkommen zwischen mexikanischen und bayerischen Hochschulen. Veranstaltungen wie der „Día de Baviera – Ciencia y Academia“ sind wertvolle Initiativen für die Vertiefung des Austauschs und der Zusammenarbeit zwischen Mexiko und Bayern.

Links

 

Zurück

Sustainable Development Goals (UN)

BAYLAT setzt durch seine Aktivitäten Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen um.

Mehr Informationen►

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info@baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA