Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

BAYLAT zu Besuch bei Prof. Dr.-Ing. Aldo Boccaccini


Am 15. September 2016 besuchten Dr. Irma de Melo-Reiners, Geschäftsführerin von BAYLAT, und Dipl.-Pol. Luise Freitag, Referentin und Förderbeauftragte von BAYLAT, Prof. Dr.-Ing. Aldo Boccaccini, Inhaber des Lehrstuhls für Werkstoffwissenschaften (Biomaterialien)an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) in den neuen Räumlichkeiten des interdisziplinären Forschungscampus für Biotechnologie – das Bioforschungszentrum „Ulrich-Schalk-Straße“. Das Laborgebäude bietet exzellente Rahmenbedingungen für Forschungsarbeit. Zukünftig werden die drei Lehrstühle für 'Biomaterialien', für 'Medizinische Biotechnologie' und für 'Endogene Geodynamik' zusammen unter einem Dach arbeiten.

Bei der Einweihung im Juli waren unter anderem auch Bernd Sibler, Staatsekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (StMBW)  sowie Joachim Herrmann (CSU), Bayerischer Staatsminister des Inneren, für Bau und Verkehr, in Erlangen zu Gast.

Nachdem der Forschungscampus begutachtet wurde, ging es im anschließenden Arbeitsgespräch um die BAYLAT-Programme für 2017. Hierbei wurde ein besonderes Augenmerk auf Argentinien und die Fachgebiete von Prof. Dr.-Ing. Boccaccini, der als  stellvertretendes Direktoriumsmitglied der Vorsitzenden von BAYLAT, Frau Prof. Dr. Andrea Pagni, sowie als Berater für BAYLAT –  speziell als Experte für sein Heimatland Argentinien - fungiert, gelegt. Des Weiteren wurde die Zusammenarbeit zwischen Argentinischen und Bayerischen WissenschaftlerInnen thematisiert.


Links:

BAYLAT empfängt eine DAAD-geförderte Delegation aus Kuba zu einem Arbeitstreffen

 

Februar 2019

Artikel lesen