Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

Besuch der Universidade Estadual Paulista Júlio de Mesquita Filho UNESP

Am 03.09.2019 wurden am Bayerischen Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) Besucher aus Brasilien begrüßt: Herr Prof. Dr. Sergio Nobre, Vizerektor der UNESP in São Paulo, sowie sein Berater, Prof. Dr. André Henrique Rosa, waren gekommen, um während mehrerer Arbeitstreffen die Möglichkeiten internationaler Kooperationen mit bayerischen Hochschulen zu evaluieren.

Im Verlauf des ersten Termins wurde den beiden Gästen zunächst Näheres zum Auftrag von BAYLAT und der Internationalisierungsstrategie bayerischer Hochschulen erläutert, Frau Dr. Irma de Melo-Reiners, Geschäftsführerin von BAYLAT, hat hierzu eingeladen. Frau Elzbieta Garza, zuständig für die Studienmobilität in Lateinamerika an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), hat zudem potentielle Anknüpfungspunkte für einen Studienaustausch mit der UNESP präsentiert.

Auch mit dem Vizepräsidenten für Research der FAU, Herrn Prof. Dr. Günter Leugering, wurden Möglichkeiten der Forschungskooperation beider Universitäten erörtert. Ein bereits sehr erfolgreiches Projekt konnte Prof. Dr. Johannes Barth vom Lehrstuhl für Angewandte Geologie der FAU während des Arbeitstreffens vorstellen: Er forscht mit einem internationalen Team, bestehend aus Mitarbeitern der UNESP und der FAU, zum Thema „Organic carbon cycling in water reservoirs – ORCWAR“.

Die Universität Bayreuth stand an diesem Tag ebenfalls im Mittelpunkt: Dr. Arnim Heinemann, Leiter des International Office der Universität Bayreuth, war nach Erlangen gekommen, um ebenfalls die Perspektiven einer Kooperation zu besprechen. In verschiedenen Bereichen haben sich hierfür hervorragende Ansatzpunkte für eine Partnerschaft mit der UNESP herauskristallisiert.

Über die UNESP

Die UNESP wurde 1976 gegründet, sie ist eine staatliche Universität im Bundesstaat São Paulo und eine der größten und bedeutendsten brasilianischen Hochschulen mit herausragenden Leistungen in den Bereichen Forschung und Lehre. Mit 35 Standorten in 24 Städten, die über den gesamten Bundesstaat verteilt sind, eröffnen der Universität und ihren rund 38.000 Studierenden und etwa 27.000 Mitarbeitern intensive und sehr diverse Wirkungsfelder. Diese reichen auch über São Paulo hinaus: Über 300 Partnerschaften verzeichnet die Hochschule im In- und Ausland, die sie mit öffentlichen und auch privaten Einrichtungen führt. Zur englischsprachigen Webseite der UNESP gelangen Sie hier.

Zurück zur Übersicht

„Netzwerktreffen Bayern–Mexiko 2019“ in München

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info(at)baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA