Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

Das Netzwerk chilenischer ForscherInnen in Deutschland (Red INVECA) und BAYLAT unterzeichnen ein Abkommen über eine strategische Partnerschaft in der chilenischen Botschaft in Berlin

Am 13. Mai 2013 wurde  in der Botschaft von Chile in Berlin ein Abkommen über strategische Partnerschaft zwischen dem Netzwerk chilenischer ForscherInnen in Deutschland (Red INVECA) und dem Bayerischen Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) unterzeichnet. Die Vereinbarung wurde von José Manuel Brito, Generalkoordinator der Red INVECA und Dr. Irma de Melo-Reiners, Geschäftsführerin von BAYLAT unterschrieben, unter der Anwesenheit  des chilenischen Botschafters in Deutschland S.E. Jorge O'Ryan Schütz und im Rahmen einer Tagung der Red INVECA.
Hauptziele dieser Vereinbarung sind die Entwicklung gemeinsamer Aktivitäten, die den wissenschaftlichen Austausch zwischen Chile und Bayern fördern, die Zusammenarbeit zwischen den Partnerinstitution und der gezielte Informationsaustausch.
Red INVECA ist eine Initiative zur Verbesserung der Interaktion zwischen chilenischen WissenschaftlerInnen aus unterschiedlichen Fachbereichen, die in Deutschland forschen.
BAYLAT ist seit der Gründung von Red INVECA im November 2012 mit diesem bedeutenden chilenischen Netzwerk in Kontakt. (Wir berichteten: http://www.baylat.org/aktuelles/meldungen/gruendungstreffen-des-netzwerks-chilenischer-forscherinnen-in-deutschland-red-de-investigadores-chilenos-en-alemania-red-inveca.html#c2078). Die Unterzeichnung des Abkommens konkretisiert die Absicht beider Institutionen ihre Beziehungen zu stärken.
Das Abkommen über strategische Partnerschaft zwischen Red INVECA und BAYLAT wurde im Vorfeld der Delegationsreise von Herrn  Dr. Wolfgang Heubisch, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst (StMWFK) nach Argentinien und Chile vom 19. bis 26. Mai 2013 unterzeichnet. Die Delegation von Dr. Heubisch besteht aus mehreren Präsidentinnen und Präsidenten bayerischer Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und Universitäten und aus hochrangigen Mitgliedern des Bayerischen Wissenschaftsministeriums. BAYLAT ist, zusammen mit anderen Akteuren, intensiv an der Organisation und Vorbereitung der Delegationsreise beteiligt und wird während der Reise von Prof. Dr. Andrea Pagni, BAYLAT-Direktorin und von Dr. Irma de Melo-Reiners, BAYLAT-Geschäftsführerin vertreten. In Chile wird die Delegation in Santiago de Chile und in Antofagasta verschiedene Hochschulen, Forschungszentren und Regierungsinstitutionen besuchen, um akademische Kontakte, Kooperationen und gemeinsame Forschungsprojekte  zwischen Bayern und Chile aufzubauen und bereits bestehende zu intensivieren.

BAYLAT empfängt eine DAAD-geförderte Delegation aus Kuba zu einem Arbeitstreffen

 

Februar 2019

Artikel lesen