Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

Fakultät für Administration und Wirtschaft der USACH unterzeichnet neues internationales Abkommen mit der Hochschule Aschaffenburg

Mit großer Freude nimmt BAYLAT zur Kenntnis, dass die Fakultät für Administration und Wirtschaft der Universidad de Santiago de Chile (USACH) mit der Unterstützung von BAYLAT ein Abkommen mit der Fakultät Wirtschaft und Recht der Hochschule Aschaffenburg geschlossen hat.

Hier können Sie die Meldung der USACH auf Deutsch nachlesen.

Fakultät für Administration und Wirtschaft der USACH unterzeichnet neues internationales Abkommen

Die Hochschule Aschaffenburg und ihre Fakultät für Wirtschaft und Recht werden in Zukunft Studierende der Fakultät für Administration und Wirtschaft der USACH empfangen.

Die Fakultät für Administration und Wirtschaft der USACH schließt ein weiteres internationales Abkommen mit einer deutschen Institution. Es handelt sich um die Hochschule Aschaffenburg, die in Bayern liegt und Teil der Metropolregion Frankfurts ist.

Dem deutschen CHE Hochschulranking zufolge ist die Hochschule eine der besten Bildungseinrichtungen im Bereich Recht und Wirtschaft. Sie pflegt akademische Beziehungen mit regionalen, nationalen sowie internationalen Unternehmen und empfängt zahlreiche ausländische Studierende, die an der deutschen und europäischen Unternehmenskultur interessiert sind. Die Kurse werden in Englisch angeboten und umfassen eine große Bandbreite in den Bereichen Wirtschaft und internationale Kommunikation.

„Dieses Abkommen kam dank der Unterstützung des Bayerischen Hochschulzentrums für Lateinamerika (BAYLAT), Institution des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (StMBW), und Luise Freitag zustande, die uns von Beginn an bei der Konkretisierung des Abkommens mit der Hochschule Aschaffenburg unterstützte“, sagt Dr. Francisco Castañeda, Leiter des Referats für Internationale Beziehungen der Fakultät für Administration und Wirtschaft.

„BAYLAT steigert den Bekanntheitsgrad Bayerns als Standort für Technologie und Innovation. Die Idee ist es, die akademische und kulturelle Zusammenarbeit mit Lateinamerika zu vertiefen und Chile bietet dafür ausgezeichnete Möglichkeiten. Wir sind stolz, aufgrund des Ansehens unserer Universität und speziell unserer Fakultät von BAYLAT ausgewählt worden zu sein. Wichtig ist es nun, dass die Studierenden ihre Englischkenntnisse verbessern, um an einem Austausch in dieser wunderschönen Region Deutschlands teilnehmen zu können“, so Castañeda.

Das Abkommen wird im April 2018 in Kraft treten. Die Studierenden bekommen die Möglichkeit, sich zu bewerben, sobald alle gesetzlichen und administrativen Prozesse auf beiden Seiten abgeschlossen sind.

Hier gelangen Sie zu Meldung der USACH.

Ausschreibungen

Call for Papers - 60 Jahre Kubanische Revolution: Kontinuität und Wandel

 

Frist: 1. November 2018
 

Zur Ausschreibung

 

 

Meldungen

Dr. Irma de Melo-Reiners mit brasilianischen Rio-Branco-Verdienstorden ausgezeichnet

 

Mehr lesen

Veranstaltungen

Infoveranstaltung der IHK Nürnberg für Mittelfranken: Blickpunkt Lateinamerika - Lohnende Märkte mit Hindernissen

 

27. November 2018

Zur Veranstaltung 

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info(at)baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA