Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

Führungswechsel bei ADLAF: Der Vorstandvorsitz wechselt von Eichstätt nach Kiel

               Prof. Dr. Thomas Fischer auf dem LATinBAY-Gründungstreffen 2018 in Nürnberg (©BAYLAT)

Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung (ADLAF) hat einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Am 27. August 2020 übergab der bisherige Amtsinhaber Prof. Dr. Thomas Fischer von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) die Akten in Berlin formell an seinen Nachfolger Prof. Dr. Rainer Wehrhahn von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU Kiel). Am 1. September 2020 fand die konstituierende Sitzung des ADLAF-Vorstands unter dem neuen Vorsitzenden statt.

BAYLAT dankt Prof. Dr. Thomas Fischer, Lehrstuhlinhaber der Professur für Geschichte Lateinamerikas der KU, herzlich für die intensive Zusammenarbeit in seiner vierjährigen Amtszeit als ADLAF-Vorstandsvorsitzender. Durch diese Kooperation konnte die Lateinamerika-Forschung in Bayern noch sichtbarer gemacht und intensiviert werden. Auch wurden in Prof. Dr. Fischers Zeit als ADLAF-Vorsitzender unter anderem eine neue ADLAF-Homepage auf den Weg gebracht und zwei Mal (2018 und 2020) der ADLAF-Preis für herausragende, über den engeren Fachbezug hinausführende Dissertationen mit Lateinamerika-Bezug vergeben. Zudem nahm Prof. Dr. Fischer an Veranstaltungen des Forschungsnetzwerkes Lateinamerika in Bayern (LATinBAY) wie dem Gründungstreffen in Nürnberg 2018 sowie dem Nachtreffen 2019 in Eichstätt teil.

Besonderer Dank von BAYLAT gilt auch Christiane Hoth, M.A. (KU) für ihre engagierte Arbeit als ADLAF-Assistentin und die redaktionelle Gestaltung des regelmäßigen ADLAF-Newsletters, in dem BAYLAT mit zahlreichen Meldungen vertreten war.

Wir gratulieren Herrn Prof. Dr. Wehrhan herzlich zu seiner neuen Aufgabe an der Spitze von ADLAF und freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit. Prof. Dr. Wehrhan ist Lehrstuhlinhaber der Professur für Humangeographie (Stadt- und Bevölkerungsgeographie) an der CAU Kiel. In seiner wissenschaftlichen Laufbahn hatte er mehrere Stationen in Lateinamerika, unter anderem war er als Visiting Professor und Research Fellow in Argentinien und Brasilien. 

Die im Jahr 1965 gegründete ADLAF ist ein fachübergreifender Zusammenschluss von Forschungsinstituten und WissenschaftlerInnen aller Disziplinen, die sich schwerpunktmäßig mit Lateinamerika befassen. ADLAF hat etwa 30 institutionelle und mehr als 200 persönliche Mitglieder. Dem Vorstand der ADLAF gehören folgende Institutionen an:

  • Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
  • GIGA German Institute of Global and Area Studies, Hamburg
  • Ibero-Amerikanisches Institut (IAI) in Berlin
  • Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS)
  • Zentralinstitut für Lateinamerikastudien (ZILAS) in Eichstätt

Links

 

zurück zur Überischt

BAYLAT organisiert „Bayerischen Stand“ auf der internationalen Messe ExpoPós 2020 in Brasilien

Sustainable Development Goals (UN)

BAYLAT setzt durch seine Aktivitäten Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen um.

Mehr Informationen►

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info@baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA