Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

Führungswechsel bei EU-LAC: Der neue Geschäftsführer Dr. Adrian Bonilla tritt die Nachfolge von Dr. Paola Amadei an

Feierliche Übergabe der Geschäftsführung von Dr. Paola Amadei an Dr. Andrés Bonilla. (Quelle: EU-LAC, 2020)

BAYLAT gratuliert dem neuen Geschäftsführer Dr. Bonilla und bedankt sich herzlich für die aktive Zusammenarbeit mit Dr. Amadei

Das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) sendet seine besten Glückwünsche an Dr. Adrián Bonilla, der am Montag, den 6. Juli seine Aufgaben als Geschäftsführer der EU-Lateinamerika-Karibik-Stiftung (EU-LAC) übernahm. Dr. Bonilla wurde im März 2020 durch einstimmigen Beschluss des Beirates der EU-LAC für einen Zeitraum von vier Jahren in die Geschäftsführung der Stiftung berufen.

Dr. Bonilla studierte Internationale Beziehungen an der University of Miami und an der Universidad Central del Ecuador. Bevor er seine Tätigkeit bei der EU-LAC aufnahm, arbeitete er als nationaler Sekretär für Hochschulbildung in Ecuador (2018-2019), diente als Generalsekretär für die gesamte Region der Facultad Latinoamericana de Ciencias Sociales (FLACSO) (2012-2016) und war auch Direktor der ecuadorianischen Zentrale (2004-2012) dieser Organisation.

BAYLAT dankt der scheidenden Geschäftsführerin Dr. Paola Amadei für ihre engagierte Netzwerkarbeit mit Lateinamerika. Unter ihrer Leitung wurden in Kooperation mit BAYLAT folgende Aktivitäten realisiert.

Im Juli 2018 machte Dr. Amadei eine Dienstreise nach Bayern, für die BAYLAT ein ihr ein Programm erstellte, dass ein Arbeitstreffen mit Wissenschaftlern der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), ein Treffen bei der Fraunhofer-Gesellschaft und mit Vertreter des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi).

Auf der Tagesordnung standen zudem Besuche bei der Bayerischen Forschungsallianz (BayFOR) und ein Treffen im BAYLAT-Büro mit verschiedenen Wissenschaftlern mit Lateinamerikabezug und schließlich einen virtuellen Vortrag über die Arbeit der EU-LAC im Rahmen der Eröffnung des von BAYLAT organisierten Forschungsnetzwerk Lateinamerika in Bayern (LATINBAY).

2019 setzte die EU-LAC ihre Aktivitäten in Bayern gemeinsam mit BAYLAT fort, unter anderem wurde im Oktober an der Universität Bayreuth eine Konferenz mit dem Titel „Establishing transnational business partnerships between Latin America and Caribbean and the EU through SMEs: Challenges and Opportunities“ durchgeführt. BAYLAT stellte den Kontakt zwischen der EU-LAC und der Universität Bayreuth her. Die Veranstaltung wurde von den Teilnehmern sehr gut aufgenommen.

EU-LAC und BAYLAT: eine ertragreiche Zusammenarbeit mit Intensivierungspotential

Die EU-LAC Stiftung wurde 2010 von den Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union (EU) und der Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (CELAC) gegründet. Die EU-LAC Stiftung ist ein Instrument der EU-CELAC-Partnerschaft. Ihre Aktivitäten sollen den zwischenstaatlichen Dialog stärken.

Die fruchtbare Zusammenarbeit sowie die gute Kommunikation zwischen EU-LAC und BAYLAT sollen sich über den Aus- und Aufbau von akademischen und wissenschaftlichen Verbindungen zwischen Lateinamerika und Bayern weiter intensivieren.

Links

 

Zurück zur Übersicht

BAYLAT organisiert „Bayerischen Stand“ auf der internationalen Messe ExpoPós 2020 in Brasilien

Sustainable Development Goals (UN)

BAYLAT setzt durch seine Aktivitäten Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen um.

Mehr Informationen►

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info@baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA