Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

Bundesministerium für Bildung und Forschung veranstaltet „Mexikotag“ in Bonn

Zur Bildergalerie

 

Am 12. und 13. März 2018 fand erneut ein Ländertag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Bonn statt. Das Schwerpunktland war dieses Mal Mexiko.


BAYLAT-Geschäftsführerin Dr. Irma de Melo und BAYLAT-Referentin und Marketingbeauftragte Nadine Blamberger M.A. nahmen an der Veranstaltung teil. Dr. Irma de Melo informierte in einer Präsentationsrunde deutscher Förder- und Mittlerorganisationen die mehr als 100 TeilnehmerInnen über die Mexikoaktivitäten und Förderprogramme von BAYLAT. Zusätzlich hatten Interessierte die Möglichkeit, sich in individuellen Gesprächen am Informationsstand von BAYLAT auszutauschen.


Der „Mexikotag“ richtete sich an VertreterInnen aus Wissenschaft und Forschung, die an der Kooperation mit Mexiko interessiert sind. Die zweitägige Veranstaltung bot Anregungen für die zukünftige Zusammenarbeit mit Mexiko sowie die Möglichkeit des Netzwerkens.


Kate Maleike vom Deutschlandfunk führte als Moderatorin durch die Veranstaltung.


Es waren zahlreiche hochkarätige ExpertInnen verschiedener Förderorganisationen vertreten:
•    Frithjof Maennel, Leiter der Unterabteilung Internationales im BMBF
•    Stefan Scheider, Leiter des Referats Internationale Zusammenarbeit des BMBF
•    Dr. Federico Graef, Direktor für Regionalentwicklung des Mexikanischen Forschungsrats CONACYT
•    Dr. Anne Sperschneider, Leiterin Referat Mittel- und Südamerika der Alexander von Humboldt-Stiftung
•    Dr. Alexander Au, Leiter der Außenstelle Mexiko-Stadt des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)
•    Dr. Jörn Achterberg, Direktor der Gruppe Internationale Zusammenarbeit der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
•    Inge Lamberz de Bayas, Fachliche Ansprechpartnerin im Projektträger des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)
•    Iris Danowski, Leiterin des Lateinamerika-Referats der Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

Weitere TeilnehmerInnen aus Bayern waren:

•    Dr. Pamela Durán, Technische Universität München; Lehrstuhl für Bodenordnung und Landentwicklung
•    Dr. Maria Elena Ortiz-Soto Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Institut für Organische Chemie
•    Michael Reinders Umweltcluster Bayern
•    Prof. Jürgen Seibel Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Institut für Organische Chemie
•    Dr. Jakob Triebel Klinikum Nürnberg, Universitätsinstitut für Klinische Chemie, Laboratoriumsmedizin und Transfusionsmedizin
•    Katharina Wagner Julius-Maximilians-Universität Würzburg

 

Programm:

Montag, 12. März 2018

11:00 Uhr   Registrierung und Mittagsimbiss

13:30 Uhr Willkommen!
Begrüßung durch Herrn MinDir Volker Rieke, Leiter der Abteilung für europäische
und internationale Zusammenarbeit, BMBF

Einführung in Ablauf und Zielsetzung des Mexikotags – MinR Stefan Schneider,

Referatsleiter „Zusammenarbeit mit Nord‐ und Südamerika“, BMBF

14:15 Uhr  „Ideenwettbewerb“ – Finalisten präsentieren ihre Projekte  

Anschließend: Abstimmung durch die Teilnehmer des Mexikotags

Gruppenfoto

15:45 Uhr Networking – Pause

16:15 Uhr Austausch in Fachgruppen
•    Gruppe Grün: Lebenswissenschaften 
•    Gruppe Blau: Geowissenschaften und Meeresforschung 
•    Gruppe Rot: Ingenieurwissenschaften 
•    Gruppe Gelb: Geistes‐ und Sozialwissenschaften  

Anschließend Zeit für Networking

19:00 Uhr Abendessen (mit musikalischer Begleitung)

Dienstag, 13. März 2018

08:30 Uhr Registrierung und Frühstücksimbiss

09:00 Uhr Präsentation deutsch‐mexikanischer Förderinstrumente

  • Dr. Federico Graef Ziehl, Mexikanischer Forschungsrat, CONACYT
  • Dr. Anne Sperschneider, Alexander von Humboldt Stiftung
  • Dr. Irma de Melo, Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika
  • Dr. Jörn Achterberg, Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • Dr. Alexander Au, Deutscher Akademischer Austauschdienst
  • Inge Lamberz de Bayas, DLR Projektträger

 

10:00 Uhr Diskussion mit Experten

  • Prof. Dr. Olaf Kaltmeier, Universität Bielefeld, Maria Sibylla Merian Centre for

Advanced Latin American Studies in the Humanities and Social Sciences (CALAS)

  • Prof. Eberhart Frey, Universität Heidelberg, Institut für Geowissenschaften
  • Prof. Bernhard Schwarz, Mexikanisch‐Deutsche Hochschule (MDHK) / Deutsches Hochschulkonsortium für Internationale Kooperationen (DHIK)
  • Prof. Michael Müller, Lateinamerika‐Institut (LAI), FU Berlin: Internationales Graduiertenkolleg „Zwischen Räumen“
  • Prof. Eckehard Fozzy Moritz, Innovationsmanufaktur GmbH: Internationalisiertes Sport‐Innovations‐Netzwerk (SINN‐i)
  • Dr. Jakob Haselhuber, Wissenschaftsreferent Deutsche Botschaft Mexiko Stadt

 

11:15 Uhr Pause

11:45 Uhr Berichte aus den Fachgruppen

12:15 Uhr Resümee der Teilnehmer des Mexikotags – Plenardiskussion

12:45 Uhr Preisverleihung „Ideenwettbewerb“

Schlussworte

13:00 Uhr Farewell‐Mittagsimbiss

 


Links:
-    Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
-    CONACYT
-    Alexander von Humboldt-Stiftung
-    Außenstelle Mexiko-Stadt des Deutschen Akademischen Austauschdienstes
-    Deutsche Forschungsgemeinschaft
-    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
-    Hochschulrektorenkonferenz
 

Ausschreibungen

Call for Papers - 60 Jahre Kubanische Revolution: Kontinuität und Wandel

 

Frist: 1. November 2018
 

Zur Ausschreibung

 

 

Meldungen

Dr. Irma de Melo-Reiners mit brasilianischen Rio-Branco-Verdienstorden ausgezeichnet

 

Mehr lesen

Veranstaltungen

Infoveranstaltung der IHK Nürnberg für Mittelfranken: Blickpunkt Lateinamerika - Lohnende Märkte mit Hindernissen

 

27. November 2018

Zur Veranstaltung 

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info(at)baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA