Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

Professor Dr. Thomas Fischer zum neuen ADLAF-Vorstand gewählt

Professor Dr. Thomas Fischer, Inhaber der Professur für Geschichte Lateinamerikas der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) wurde zum neuen Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung (ADLAF) gewählt. Der Direktor des Zentralinstitutes für Lateinamerikastudien (ZILAS) der KU Eichstätt-Ingolstadt tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Detlef Nolte an, der nach drei Amtszeiten als ADLAF Vorstand nicht erneut kandidierte.

Neben ZILAS gehören dem Vorstand der ADLAF folgende weitere Institutionen an:

•    GIGA German Institute of Global and Area Studies, Hamburg
•    Ibero-Amerikanisches Institut (IAI) in Berlin
•    Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
•    Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS)

Die nächste ADLAF-Tagung wird im Jahr 2018 unter dem Motto „Fußball und Gesellschaft“ stattfinden. Weitere Termine finden Sie auf der Website von ADLAF (LINK).

BAYLAT gratuliert Prof. Dr. Thomas Fischer herzlich zur Wahl zum neuen Vorstand von ADLAF!

Die, im Jahr 1965 gegründete, ADLAF ist ein fachübergreifender Zusammenschluss von ca. 30 Forschungsinstituten und über 200 EinzelwissenschaftlerInnen aller Disziplinen, die sich schwerpunktmäßig mit Lateinamerika befassen.


Links:


ADLAF
KU Eichstätt-Ingolstadt
ZILAS

 

Ausschreibungen

Call for Papers - 60 Jahre Kubanische Revolution: Kontinuität und Wandel

 

Frist: 1. November 2018
 

Zur Ausschreibung

 

 

Meldungen

Dr. Irma de Melo-Reiners mit brasilianischen Rio-Branco-Verdienstorden ausgezeichnet

 

Mehr lesen

Veranstaltungen

Infoveranstaltung der IHK Nürnberg für Mittelfranken: Blickpunkt Lateinamerika - Lohnende Märkte mit Hindernissen

 

27. November 2018

Zur Veranstaltung 

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info(at)baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA