Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

Programm für Wissens-Plattformen soll Forschung und Wirtschaft in Brasilien zusammenbringen

Die brasilianische Regierung hat ein Programm ins Leben gerufen, mit dem die Vernetzung von Forschungseinrichtungen und Industrie zu strategischen Themen verstärkt werden soll.

 

Das Programm zur Förderung von Wissens-Plattformen (Programa Nacional de Plataformas do Conhecimento - PNPC) wurde im Juni 2014 von der brasilianischen Regierung lanciert. In den Plattformen sollen sich exzellente Forschungseinrichtungen und Unternehmen zusammenschließen, um Lösungen für drängende nationale Probleme und Aufgaben zu entwickeln. Die Initiative geht vom Nationalen Wissenschaftsrat (Conselho Nacional de Ciência e Tecnologia - CCT) und einem Zusammenschluss der Unternehmen für Innovation (Mobilização Empresarial pela Inovação - MEI) aus. 

Im Rahmen des Programms sollen ab 2015 bis zu 20 Wissensplattformen gegründet werden. Dabei stehen zuerst die Themen Landwirtschaft, Gesundheit und Energie im Vordergrund. Weitere Schwerpunktthemen der Initiative sollen dann Raumfahrt, Produktionstechnologie, Informationstechnologie, marine Technologien, Amazonasforschung, mineralische Rohstoffe und Verteidigung sein. 

Außer durch Präsidialamt und Forschungsministerium (MCTI) wird das Programm von weiteren Ministerien getragen. Finanziert werden sollen die Plattformen über Förderprogramme der staatlichen Institutionen Nationaler Forschungsrat (CNPq), Agentur für Hochschulförderung (CAPES),Stiftung für Projektförderung (FINEP) und Entwicklungsbank (BNDES). 

Ziel ist es, mit den neuen Strukturen die technologische und wirtschaftliche Entwicklung des Landes zu fördern.

Links:

Website des Ministério da Ciência, Tecnologia e Inovação (MCTI):www.mcti.gov.br 

Website des Nationalen Forschungsrats (CNPq):www.cnpq.br

Website der Agentur für Hochschulförderung (CAPES):www.capes.gov.br

BAYLAT empfängt eine DAAD-geförderte Delegation aus Kuba zu einem Arbeitstreffen

 

Februar 2019

Artikel lesen