Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Aktuelles

Suche

Lateinamerika Karibik Initiative – Konferenz 2019 und Future Affairs am 28. und 29. Mai 2019 im Auswärtigen Amt in Berlin

Das Auswärtige Amt veranstalte am 28. und 29. Mai 2019 gleich zwei Events in Berlin: die Lateinamerika Karibik Initiative und die Konferenz „Future Affairs“, auf denen die Geschäftsführerin des Bayerischen Hochschulzentrums für Lateinamerika (BAYLAT) Dr. Irma de Melo-Reiners vertreten war.

Für die Lateinamerika-Karibik Konferenz am 28. Mai 2019 kamen der Außenminister Heiko Maas und mehr als zwanzig AußenministerInnen aus Lateinamerika und der Karibik zusammen und gaben den Anstoß, die Beziehungen mit den lateinamerikanischen und karibischen Ländern zu intensivieren.

Zur Eröffnung der Konferenz hielt Heiko Maas eine Begrüßungsrede und betonte, dass man die internationalen Partnerschaften festigen und Kooperativen effektiver gestalten müsse. Anschließend wurden die rund 1000 KonferenzteilnehmerInnen mit einem Vortrag des Vorstandsvorsitzenden der Siemens AG Joe Kaeser und mit einer Rede von Dr. Reinhold Festge, Vorsitzender der Lateinamerika-Initiative der Deutschen Wirtschaft (LAI), begrüßt.

In offenen Arbeitsgruppen konnte u.a. mit der Hohen Kommissarin der Vereinten Nationen für Menschenrechte Michelle Bachelet, Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper Unter den Linden und Chefdirigent auf Lebenszeit der Staatskapelle Berlin Daniel Barenboim sowie der Außenministerin Jamaikas Kamina Johnson Smith und dem Außenminister Kolumbiens Carlos Holmes Trujillo diskutiert werden. Weitere thematische Schwerpunkte in den Diskussionsrunden waren Lateinamerika und die Karibik in der globalen Geopolitik, Städte als Zukunftslabore, Stärkung des Rechtsstaats in Demokratien und der Klimawandel.

Ein weiterer Themenschwerpunkt der Veranstaltung waren Frauenrechte. Demzufolge wurde auf der Konferenz das neue Frauennetzwerk „Unidas“ offiziell gegründet. Es steht unter der Schirmherrschaft von Außenminister Maas und bringt Menschen aus Lateinamerika, der Karibik und Deutschland zusammen, die sich für gleiche Chancen von Frauen und Männern einsetzen.

Die Future Affairs Konferenz fand am 29. Mai 2019 unter dem Motto „Digital Revolution: Resetting Global Power Politics?“ mit mehr als 800 geladenen Gästen aus Politik, Wissenschaft, Kunst und Zivilgesellschaft in Berlin statt. ExpertInnen aus aller Welt folgten der Einladung des Auswärtigen Amtes und re:publica, Veranstalter von Europas größter Digital- und Gesellschaftskonferenz, um sich über sicherheitspolitische Folgen der digitalen Revolution auszutauschen.

Außenminister Heiko Maas eröffnete die Konferenz gemeinsam mit dem Präsidenten der Republik Costa Rica Carlos Alvarado Quesada. In zahlreichen Panels, Workshops und “Break-Out-Sessions“ skizzierten die TeilnehmerInnen neue Denkansätze und Zukunftsszenarien zu den Themen Künstliche Intelligenz und Menschenrechte, Genetisches Engineering, Urbanisierung, Digitale Revolution und Mobilität.   

Links:

Bericht des Auswärtiges Amt: Lateinamerika Karibik Initiative

Programm Lateinamerika Karibik Initiative

Pressemitteilung des Auswärtigen Amtes: Future Affairs

Webseite der Future Affairs Konferenz

 

Zurück zur Übersicht

LATinBAY-Nachtreffen in Eichstätt

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info(at)baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA