Bayerisches Hochschulzentrum für Lateinamerika

Suche

Virtuelle ADLAF-Tagung 2021 „Wissen, Macht und digitale Transformation in Lateinamerika“ (23. Juni – 02. Juli 2021)

Die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung (ADLAF) veranstaltet vom 23. Juni bis zum 2. Juli 2021 die virtuelle ADLAF-Tagung 2021 „Wissen, Macht und digitale Transformation in Lateinamerika“ (23. Juni – 02. Juli 2021). Neben ADLAF sind das Lateinamerikareferat der Hanns-Seidel-Stiftung und das Ibero-Amerikanische Institut Berlin die Veranstalter.

Informationen zu Vortragenden und Themenschwerpunkten sowie zur Anmeldung entnehmen Sie bitte der ADLAF-Website: https://adlaf.de/de/tagungen/adlaf-tagung-2021/

Mit Klick auf folgende Links können Sie das Programm in verschiedenen Ausführungen als PDF abrufen:

Programm (DE)

Programm (DE) – Smartphone-Ansicht

Programm (ES)

Programm (PT)

 

OFFIZIELLER EINLADUNGSTEXT VON ADLAF

 

Einladung zur virtuellen ADLAF-Tagung 2021 „Wissen, Macht und digitale Transformation in Lateinamerika“ (23. Juni – 02. Juli 2021)

Der Umgang mit der Ressource Wissen stellt eines der brisantesten und meist diskutierten Themen unserer Gegenwart dar. Passend dazu bestimmen drei Themenfelder das wissenschaftliche Programm der ADLAF-Tagung 2021: Im ersten Themenfeld „Wissen, Medien, Macht“ geht es um die Prozesse der Produktion, Aneignung, Übersetzung und Adaption von Wissen. Hierzu gehören das Verhältnis zwischen akademischem bzw. globalem und traditionellem bzw. indigenem Wissen, aber auch der Zusammenhang zwischen der Inwertsetzung bzw. Monopolisierung von Wissen und sozialer Ungleichheit. Zentral ist auch die Frage, welche Rolle Kulturinstitutionen wie Museen, Bibliotheken und Archiven in der Wissensproduktion zukommt. Das zweite Themenfeld „Dynamiken des Wissens“ beleuchtet, wie gesellschaftliche und politische Akteurinnen und Akteure in Lateinamerika mit Wissen umgehen und inwiefern die digitale Transformation Machtverschiebungen hervorbringt, beispielsweise im Hinblick auf Demokratisierung, Arbeit, zivilgesellschaftliche Handlungsspielräume, Meinungsvielfalt und -Kontrolle, Sicherheitspolitik oder den Umgang mit Big Data. Im dritten Themenfeld „Wissenstransfer“ werden kulturelle und historische Dimensionen der Produktion, Verbreitung und Aneignung von Wissen in Lateinamerika beleuchtet. Hierzu gehören literarische, filmische und künstlerische Auseinandersetzung mit Wissensdispositiven sowie Geschichts- und Gedächtnispolitiken und der Umgang mit dem kulturellen Erbe.

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Lateinamerikaforschung, die Hanns-Seidel-Stiftung und das Ibero-Amerikanische Institut in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung, der Heinrich-Böll-Stiftung und Konrad-Adenauer-Stiftung freuen sich, Sie zur virtuellen ADLAF-Tagung „Wissen, Macht und digitale Transformation in Lateinamerika“ vom 23. Juni bis 02. Juli 2021 einzuladen, um diese und weitere Themen mit aus Lateinamerika und Deutschland geladenen Gästen zu diskutieren. Weitere Infos über die eingeladenen Keynote-Speaker, Panelisten und Themenschwerpunkte entnehmen Sie bitte dem Tagungsprogramm: https://adlaf.de/de/tagungen/adlaf-tagung-2021/

Facebook: https://fb.me/e/PIXpg0bo

 

 

Sustainable Development Goals (UN)

BAYLAT setzt durch seine Aktivitäten Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen um.

Mehr Informationen►

Kontakt

Bayerisches Hochschulzentrum
für Lateinamerika (BAYLAT)

Apfelstraße 6
91054 Erlangen

Tel. +49 (0) 9131 85 25955
Fax +49 (0) 9131 85 25949

info@baylat.org
www.baylat.org
www.facebook.com/baylat.lateinamerika/
@BAYLAT_BAVIERA